Arnoldstraße 1947906 Kempen +49 2152 8955-0 vertrieb@alders.de
Produkt anfragen
Hiermit möchte ich unverbindlich ein Musterexemplar anfordern.

Inkrementalgeber bzw. Encoder

Bei einem Inkrementalgeber bzw. Encoder handelt es sich um einen Drehgeber, bei dem auf eine andere Art der Signalauswertung zurückgegriffen wird. Dabei wird ein periodisches Muster bei der Zählung der Impulse verwendet, die pro Umdrehung geliefert werden. Für diese Messmethode ist ein Nullimpuls, also die Zuordnung eines Referenzpunktes obligatorisch.

Inkrementalgeber bzw. Encoder werden beispielsweise in Drehzahlmessern sowie anderen Bereichen der Automatisierungstechnik, bei denen eine präzise Positions- oder Drehzahlbestimmung wichtig ist, eingesetzt.

Absolutwertgeber

Absolutwertgeber, auch Drehwertgeber genannt, sind Sensoren, die Drehwinkel in der Regel als digitale Ausgangssignale ausgeben. Technisch arbeitet ein Absolutwertgeber mit kreisförmig angeordneten Kontakten, die bei einer Drehbewegung geöffnet und geschlossen werden. Dadurch wird ein sogenannter Gray-Code erzeugt, ein stetiger Code, bei dem sich die benachbarten Codebestandteile lediglich durch eine Binärziffer unterscheiden.

Äußerlich weisen die Gehäuse von Absolutwertgebern Parallelen zu Drehpotentiometern auf. Der technische Unterschied liegt aber darin, dass die Kontakte und nicht das Widerstandsmaterial kreisförmig angeordnet sind. Die Anschlusskontakte eines Absolutwertgebers sind sichtbar am Gehäuse herausgeführt. Eine Achse, welche die Bedienung des Drehgebers ermöglicht, wird für gewöhnlich ebenfalls aus dem Bauteil geführt.

Der Newsletter von ALDERS
Immer auf dem neuesten Stand