Arnoldstraße 1947906 Kempen +49 2152 8955-0 vertrieb@alders.de
Produkt anfragen
Hiermit möchte ich unverbindlich ein Musterexemplar anfordern.

Wasserdichte Taster

Wasserdichte Taster sind elektrische Kontaktgeber, die bauartbedingt gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt sind. Das bedeutet, sie benötigen keine zusätzlichen Abdeckungen, Überzüge oder Kappen, um ihre Funktion wie vorgesehen ausüben zu können.

Taster ähneln in Anwendung und Funktionsweise den Schaltern. Der Unterschied zwischen Tastern und Schaltern besteht darin, dass ein Taster nach der Herstellung eines Kontakts wieder in seine Ausgangsposition zurückkehrt, während ein Schalter bis zur erneuten Betätigung in seiner aktuellen Position verbleibt.

Wasserdichte Taster bieten Schutz vor Schmutz und Wasser

Bis zu welchem Grad ein wasserdichter Taster oder ein anderes technisches Gerät oder Bauteil tatsächlich vor dem Eindringen gegen Staub und Wasser schützt, wird durch die Klassifizierung nach dem International Protection Code (IP) verdeutlicht. Die erste Kennziffer gibt den Schutz vor Staub oder anderen Partikeln an, die zweite den Schutz vor Spritz- oder Strahlwasser beziehungsweise bei vollständigem Untertauchen. Der Schutz vor eindringender Flüssigkeit ist bei wasserdichten Tastern besonders wichtig, da bereits geringe Feuchtigkeit im Innern des Tasters zur Fehlfunktion führen kann – besonders die elektrischen Kontakte sind gefährdet.

Anwendungsgebiete für wasserdichte Taster

Wasserdichte Taster werden beispielsweise im Boots- und Schiffsbau eingesetzt. Auch auf Geräten in der Industrieproduktion findet man aufgrund der besonderen Sicherheits- und Hygienevorschriften häufig wasserdichte Taster, die diesen erschwerten Bedingungen standhalten können. Ähnliches gilt auch für häufig im Außenbereich oder bei widrigen Bedingungen eingesetzte Maschinen oder Fahrzeuge – auch diese setzen häufig auf wasserdichte Taster.

Der Newsletter von ALDERS
Immer auf dem neuesten Stand